Homepage Constantin Jaxy


Direkt zum Seiteninhalt

Schattenblüten

Schatten

> Schattenblüten <
Kunstverein Siegburg / Bonn
2010




>Schattenblüten<

So expansiv dieses Werk formal ist: Malerei, Zeichnungen, Objekte, Skulpturen, Installationen, Licht-Klang-Arbeiten etc., so konzentriert kreist es inhaltlich um ein Thema: die Visualisierung einer Welt, die unter seinen Händen zum Schatten ihrer selbst geworden ist.

Motive: vor allem aus urbanen Räumen: Hafenarchitekturen (naheliegend bei einem Bremer), Gerüste, Türme, Kräne, aber auch Autobahnkreuze, Flughäfen. Anregungen stammen nicht nur aus dem real Gesehenen, sondern auch aus Plänen, Stadtchroniken, Werkbüchern.

Hier in Siegburg ein Ausschnitt aus seinem umfangreichen Werkkosmos, der mittlerweile Arbeiten aus mehr als 25 Jahren umfasst. Wir sehen Wandobjekte, Kartonsilhouetten, Zeichnungen, Schatteninstallationen und Kartondrucke.
Kein riesiger Aufwand. Zeichnungen enorm virtuos, auch von einem durchaus lustvollen Eros beseelt (da hat jemand sein Thema gefunden, und arbeitet nicht irgendeine formale Agenda ab). Installationen aber immer sozusagen >low tech<, und das nicht nur aus pragmatischen oder ökonomischen Gründen. Indem Jaxy seine Instrumente so deutlich vorzeigt, nichts versteckt, und keine Beeindruckungs-hightech-Apparaturen auffährt, wird das ästhetische Staunen darüber, was sich aus den simplen Konstruktionen erzeugen lässt, beim Betrachter noch etwas größer.

Denn bei allem, was der Künstler tut, geht es auf einer grundsätzlichen Ebene um das Moment einer durchaus magisch gefärbten Transformation.


Auszug Rede Prof. Dr. Stephan Berg



Home | Bilder | Skulpturen | Installationen | Schatten | Kunst am Bau | Vita Sammlungen Ausstellungen | cv english | projects news | Site Map




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü